Feuer- und Rettungswache 6 - Düsseldorf-Benrath

 

Am 10.Juni 1930 bezieht die Feuerwache 6 das westliche Torhaus des Benrather Schlosses. Außer einer Fahrzeughalle besteht die Wache aus drei großen Räumen für die Bereitschaft der Feuerwehrleute, einem Telegraphenzimmer, einer Küche und einigen Nebenräumen. Der Dachboden wird ausgebaut, dort werden Werkstätten und Kammern eingerichtet.

Für den Krankenwagen wird eine Tordurchfahrt im westlichen Schlossflügel als provisorische Garage umgebaut, indem dort für den Winter ein Heizkörper eingebaut wird. Die "Schlosswache" bleibt für Jahrzehnte eine Notlösung. Zwar werden später einige Räume des Westflügels des Schlosses mit in die Feuerwache einbezogen und ein Holzschuppen für die Unterstellung des Krankenwagens gebaut, doch können diese Maßnahmen nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich um den Seitenflügel eines Schlosses handelt und nicht um eine Feuerwache. 

Erst im Jahre 1981 kann dieses Provisorium gegen eine moderne Feuerwache in Düsseldorf Garath eingetauscht werden.

Text: Jahrbuch 125 Jahre Berufsfeuerwehr Düsseldorf

Die Fahrzeuge der alten Feuer- und Rettungswache 6
D-2262KTW.jpg (116700 Byte) D-2312.jpg (130903 Byte) D-2534_01.jpg (121340 Byte) D-2534_03.jpg (133577 Byte)

KTW

D-2312

Fotosteckbrief

KTW

D-2634

Fotosteckbrief

Fotosteckbrief Fotosteckbrief Fotosteckbrief
Wache065alt05.jpg (175319 Byte) Wache6alt01.jpg (98695 Byte) Wache6alt02.jpg (156322 Byte) Wache6alt03.jpg (151404 Byte)
Die Gebäude der alten Wache

Alle Fotos: Sammlung M. Berndt

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 06.12.2008